Sanierung der Unterberggrabenbrücke auf dem Ettaler Sattel (B23)

ProjektnameSanierung Ettaler Sattel
AdresseUnterberggrabenbrücke auf der B23
Ettaler Berg
AuftragsartTeilabbruch und Brückenneubau
BauherrStaatliches Bauamt Weilheim
PlanungStatik Ingenieurbüro Ostler, Lenggries
AusführungAssner
Die Bestandsbrücke wurde bereits 1890 als gemauerte Natursteinbogen-brücke mit einer Spannweite von rund 11 Metern erbaut. 1934 wurde das Bauwerk im Zuge des Straßenausbaues um einen 4,1 Meter breiten, talseitigen Stahlbetonbogen mit anschließender Stützwand erweitert.

Der 1934 errichtete Stahlbetonbogen musste aus statischen Gründen erneuert werden. Aufgrund der Lage im Steilhang erforderte der Abbruch und Neubau zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen.
Nach dem Abbruch wurden die bestehenden talseitigen Stützwände rückverankert und mit einer neuen Vorsatzschale aus Stahlbeton versehen.

Für die Instandsetzung der Brücke wurde die Straße halbseitig gesperrt. Die Umsetzung wurde innerhalb der vorgegebenen Frist planmäßig realisiert.


weitere Quellen
https://de.wikipedia.org/wiki/ Ettaler_Sattel