Spielstätte im neuen Sportgelände mit NLZ des FC Bayern München

ProjektnameSpielstätte FC Bayern eV
AdresseIngolstädter Straße, München (Nähe Allianz Arena)
AuftragsartErd- und Rohbauarbeiten, Stahlbetonfertigteile
BauherrFC Bayern München eV
PlanungAS&P - Albert Speer & Partner GmbH
Joachim Bauer Architekten
AusführungAssner





Der FC Bayern München eV hat in Zusammenarbeit mit den Joachim Bauer Architekten und der Planungsgemeinschaft Albert Speer & Partner GmbH ein neues Sportgelände mit Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) entwickelt.
 
Das neue Sportgelände ist mit 30 Hektar ungefähr vier mal so groß wie das bisherige Gelände in der Säbener Straße. Das Investitionsvolumen beträgt 70 Millionen €. Neben insgesamt acht Fußballplätzen entstehen fünf Gebäudekomplexe: eine Dreifachsporthalle, die Jugendakademie, ein Vereinsheim mit Büroräumen, eine Spielstätte und ein Betriebshof.
 
Assner ist an der Ausführung der Spielstätte über eine Auftragssumme von rund 3,5 Mio Euro beteiligt. Zum Auftrag gehört die Ausführung der gesamten Erd- und Rohbauarbeiten sowie die Herstellung und Montage aller Betonfertigteile der Spielstätte.
 
Die Spielstätte ist wie ein kleines Fußballstadion organisiert und auf bis zu 2.500 Zuschauer ausgelegt. Die längsseitig zum Spielfeld gelagerten Tribünen sind überdacht und von einer 11 m hohe Fassade aus Industrieglas umgeben. Die Querseiten der Spielstätte werden durch Gebäuderiegel im Süden und Norden begrenzt, in denen auch ein Catering, Umkleide- und Besprechungsräume sowie die Sanitär- und Technikräume untergebracht sind.


Weiterführende Quellen
www.as-p.de/ -> Projekte Architektur Sportgelände mit NLZ
www.bauer-architekten.com/ Projekte -> Sportgelände mit NLZ
www.fcbayern.de/  Grundsteinlegung für das neue Sportgelände mit NLZ
video.sport1.de/  Video - FCB baut Talentschmiede